Der Jugendclub ´83 ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Die pädagogisch-inhaltlichen Ziele sind:

  • jede Besucher*in in seiner ganzheitlichen Persönlichkeit anzunehmen und sie bei der Orientierung und Stärkung seiner Identität und seines Selbstwertgefühls zu helfen und zu unterstützen.
     
  • einen wechselseitigen Prozess herbeizuführen, der die Ausbildung von Akzeptanz und Toleranz, Sensibilität und Verständnis für „Andersartigkeit“ ermöglicht. Die Kinder und Jugendlichen sollen befähigt werden, sich im Jugendclub zu entfalten und sich als gleichwertig wahrzunehmen.
     
  • offen für Ratsuchende zu sein, die den Jugendclub´83 besuchen. Das heißt, die Probleme des Einzelnen wahr zu nehmen und gemeinsam nach Lösungswegen zu suchen, ohne Lösungen vorzugeben.
     
  • Kindern und Jugendlichen behilflich zu sein, ihre soziale Kompetenz zu entwickeln, sich ihren Sozialraum nutzbar zu machen, Empowermentstrategien zu entwickeln.
     
  • die Selbstbestimmung und Eigenständigkeit der Besucher unter Berücksichtigung der allgemeinen Rechte und Pflichten zu fördern.
     
  • die gegenwärtige Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen kennen zu lernen, adressen- und situationsorientierte Hilfsangebote gestalten zu können.
     
  • in den Sozialraum orientierend Synergien zu entwickeln, um den Nutzen für die Besucher und deren sozialem Umfeld zu maximieren. In verschiedenen Netzwerken und durch die Beteiligung an gemeinsamen Aktionen soll die soziale Kompetenz der Beteiligten erhöht und Chancen der sozialen Integration aufgezeigt werden.