Spende
Den symbolischen Scheck für eine 800 Euro-Spende hat Jan Korte im Mai an den Jugendclub 83 e.V. (Bitterfeld-Wolfen, Sachsen-Anhalt) übergeben.

Mit dem Geld hat der Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V. eine vom Jugendclub organisierte Gedenkstättenfahrt von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Muldenstein nach Auschwitz und Krakau unterstützt.

Die Initiative zu der Fahrt entstand aus einem Zeitzeugenprojekt zur Zwangsarbeit in der AGFA-Filmfabrik Wolfen.

In Polen konnten die Schülerinnen und Schüler Kontakt mit Zeitzeugen haben und die Gedenkstätten des KZ Auschwitz, sowie die Schindler-Werke in Krakau besuchen.

Ziel der Fahrt war nicht nur, junge Menschen für die Geschichte, für Zeichen von Ausgrenzungen und Stereotype im Alltag zu sensibilisieren, sondern auch der Austausch zwischen deutschen und polnischen Kindern und Jugendlichen im Dr.-Korzak-Kinderdorf.

Computer mit minecraft
Gut 20 Hände in der Luft, von Minecraft irgendwie mal gehört, das haben fast alle.
Knapp 10 Hände in der Luft, Kinder, Nichten, Neffen, die sich dafür begeistern gibt es auch

… und selber mal probiert?
zwei Hände bleiben oben.

Anfang Mai gab es "die Gelegenheit" zum Probieren!

Auf den Spuren deutsche Geschichte in Polen, in Auschwitz -Oświęcim-,
einer pulsierenden, weltoffenen Stadt - einer Stadt die zum Zentrum des Grauens
und zum Grab von ca. 1 Million Menschen in nur 5 Jahren geworden ist.

Die Schüler*innen der Sekundarschule Muldenstein machten Ende April auf den Weg, das Unfassbare zu begreifen.
4 Stunden Zeit standen im Stammlager I des Konzentrationslagers Auschwitz zur Verfügung um sich dem schwärzesten Kapitel deutscher Geschichte zu nähern.

Plakat zur Aktion

... dann läuft es nicht, dann fehlt etwas.

Die Minecraftwelt besteht aus Blöcken, soweit bekannt. Die Technik hinter dem Spiel wickelt das Generieren, Laden und Anzeigen in Säulen mit 16x16-Block Grundfläche ab, den Chunks (… was passsenderweise übersetzbar ist mit „großes Stück“).

Und wenn es im Spiel hakt, dann wird manchmal einer dieser Chunks nicht korrekt geladen und in der Welt ist ein unschönes Loch. Doppelt nervig vor allem, wenn dadurch ein Bauwerk verschwindet.

Titelübergabe
Es passiert nicht alle Tage, dass berufsbildende Schulen in das Courage-Netzwerk aufgenommen werden. Mit der Berufsbildenden Schule Anhalt-Bitterfeld erhielt Mitte März die bislang größte Einrichtung in Sachsen-Anhalt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Die Festveranstaltung anlässlich der Verleihung des Titels am stand unter dem Motto „37 Länder – eine Schule“.