vor Ort Besuch
Anfang April gab es ein Arbeitsgespräch mit der Landttagsabgeordneten Angela Kolb-Janssens zum Stand und den Perspektiven der Schulsozialarbeit in Anhalt-Bitterfeld.

Dieser Austausch ist wichtig, um die politisch Verantwortlichen über die Wirksamkeit der Landes- und EU-Förderung zu informieren. Gleichzeitig geht es darum, Schulsozialarbeit vor Ort und die damit verbundenen Vernetzungs- und Fachstrukturen dauerhaft zu etablieren (sprich: zu finanzieren).

Auf Einladung des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt haben die Netzwerkstelle „Schulerfolge sichern“ und der KJR-Anhalt-Bitterfeld e.V. an Informationsveranstaltung der Ramboll Management Consulting teilgenommen.

Eingeladen waren die zentralen Akteuren in der Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt.

Kamishibai (Erzähltheater)
Das Dezember-Treffen mit der schulfachlichen Referentin Frau Mayer, der Netzwerkstelle Dessau-Roßlau und der Netzwerkstelle „Schulerfolge sichern Anhalt-Bitterfeld“ begann mit einer "Überraschung":

Frau Mayer startete den fachlichen Diskurs mit einem Kamishibai (Erzähltheater) und schnell waren alle von dem Zauber, der von diesem Medium ausgeht gefangen. Die Teilnehmenden fühlten sich "magisch von dem kleinen (Klapp-) Kasten angezogen".

Über das Bild und die Geschichte in wenig bewegten kleinen Szenen wurden Gefühle lebendig. „Kino im Kopf“ mit „Stand“-Zeitlupen-Bild – das ist Kamishibai und eine echte Entdeckung.

Einblick in den Fachtag
Auf Einladung der Landesweiten Koordinierungsstelle „Schulerfolg sichern“ trafen sich Vertreter*innen der 14 regionalen Netzwerkstellen in Magdeburg.

Unter Leitung von Herr Prof. Dr. Dr. Herbert Schubert wurden nachfolgende Inhalte gemeinsam bearbeitet:
  • Input „Netzwerk als Wirkungskaskade“
  • Arbeitsphase Netzwerkkarussell
  • Reflektion von Wirkungs- und Evaluationsperspektiven
Die Netzwerker*innen aus Anhalt-Bitterfeld bedanken sich beim Team der DKJS und Herr Prof. Dr. Dr. Herbert Schubert für den fachlichen Input, den Wirkungsblick auf die eigene Arbeit und allen Netzwerker*innen für den regen Austausch.

Ein Dankeschön für die "bunte, kreative Berichterstattung". Über die Zeichnungen wird der Fachtag lebendig bleiben und die Inhalte leichter abrufbar.

Workshopeinblick
Psychische Gesundheit und Wohlbefinden sind Voraussetzungen für erfolgreiches Lehren und Lernen.

Zum Schulentwicklungsprogramm „MindMatters – mit psychischer Gesundheit gute Schule entwickeln“ haben sich in der Fortbildung im Dezember Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen aus Grund- und Förderschulen informiert.