Tag der Medienkompetenz - online

Bild
Am 19. November ruft das Netzwerk Medienkompetenz bereits den fünften landesweiten Tag der Medienkompetenz aus.

Unsere Filamenttalente hätten da gerne breit eingeladen, um allen Interessierten hier in Bitterfeld-Wolfen ihre 3D-Entwürfe und 3D-Drucke zu zeigen + natürlich jede/jedenn zum Selbermachen verführt!

Geht nun alles wieder nicht, also heißt es digitale Ausstellungsräume füllen. Ihr findet eine Auswahl der diesjährigen Skulpturen, Anhänger, Plaketten, Fahrzeuge, Häuser Raketenspitzen und Schlampelpampels in den folgenden Räumen:
 

Und wenn ihr wissen wollt, was anderswo in Sachen Medienbildung in Sachsen-Anhalt noch läuft zum Aktionstag, dann findet ihr hier alle Infos: https://medienkompetenztag.de/

„Besser bunt Bolzen!“ – Von grau auf wow in einem Wochenende

Trüber November in der Grünen Lunge?
Farbigere Akzente als jede Blätterfärbung setzt das größte Graffiti-Projekt Bitterfelds in diesem Jahr!

Am ersten Novemberwochenende hat die neue Soccer-Anlage ihr schnödes Grau verloren. Ihr brachtet eure Ideen auf die Wand, Profi-Sprayer zeigten euch, wie´s geht!

Der letzte Bauzaun war noch nicht gefallen, da rollten schon die ersten Bälle. Keine Frage, Bitterfelds Soccer-Anlage in der Grünen Lunge hat bei der Jugend einen Nerv getroffen. Nagelneuer Kunstrasen und die Komplettumzäunung sorgen für druckvolles Spiel über Bande auf dem Kleinfeld.

„Halle ist überall“ - Auch in Bitterfeld-Wolfen

b_200_180_16777215_00_images_Projekte_Stadt-mit-Courage_2020_Halle-ist-ueberall.jpg

Was vor einem Jahr durch einen Anschlag schmerzhaft ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit trat, ist für Menschen jüdischen Glaubens häufig antisemitische Lebens- und Alltagserfahrung. Einblicke gewähren jüdische Autorinnen in einer Lesung aus der Textsammlung „Halle ist überall“ am 09.10.2020 im Rathaus Wolfen.


Der antisemitische Anschlag in Halle jährt sich erstmalig. Der rechtsextreme Täter scheiterte in seiner Absicht eine jüdische Gemeinde zu ermorden, tötete zwei unbeteiligte Menschen und verletzte weitere. Ein schmerzhaftes Bewusstwerden für uns alle, dass Antisemitismus weiterhin in unserer Gesellschaft existiert. Was das für Menschen jüdischen Glaubens alltäglich heißt, ist für Bürger*innen ohne oder eines anderen Glaubens oft schwer nachvollziehbar. Information, Kontakt, Austausch und Verständnis sind unabdingbar, um Vorurteile abzubauen und Entmenschlichung zu verhindern.

Zusammen 3nschauen :) … 3D Druck 3D Design im Club!

b_200_180_16777215_00_images_Projekte_Filamenttalent_Ashampoo_Snap_20201008_20h55m10s_056_.jpg
Sehr geehrte Eltern,


zum Auftakt der Herbstferien bieten wir im Jugendclub 83 vom 16. bis 17.10.2020 eine einmalige digitale Langstrecke + Übernachtung an. 3D-Druck & 3D-Modelling, Spritzguss & Tiefzug, Coden eigener Spiele oder erstes Arbeiten mit dem Lötkolben erwarten die Kinder & Jugendlichen.

Unter Beachtung der derzeitigen Coronaverordnung sowie des Hygienekonzeptes dürfen maximal 10 Personen teilnehmen. Bitte geben sie unbedingt eine Telefonnummer an, damit wir sie bei Veränderungen (bspw. veränderte Rahmenbedingungen, die eine Absage erzwingen) erreichen können!

Das Angebot findet man im Jugendclub 83, Straße der Chemiearbeiter 18 in 06766 Bitterfeld-Wolfen, OT Wolfen-Nord